Abbildung
Luther mal anders begegnen

Samstag, den 31. Oktober 2020, 19.00 Uhr, evang. Stadtkirche Groß-Gerau

In den letzten Jahren war unser gemütlicher Luther-Abend im Wirtshaus „Zum schwarzen Kloster“, wie das von Käthe Luther geführte Haus in Wittenberg hieß, schon Kult geworden. Man saß in der Stadtkirche an langen Tischen und ließ sich mit Suppe, Schmalzbroten und Bier bewirten und ließ sich zwischendurch mit kurzweiligen Szenen unterhalten. So geht es natürlich nicht, solange Corona im Lande herrscht und die Art und Weise, wie sich die Menschen begegnen, bestimmt. Was tun? In diesem Jahr muss der Luther-Abend eben etwas anders ablaufen. Denn verzichten kann unsere Gemeinde auf dieses Event ja wohl nicht.
Am 31. Oktober, dem Reformationstag, finden Sie also keine Wirtshaustische in der Stadtkirche vor. Je nach aktuell geltender Vorschrift wird man aber wohl doch mit Bekannten zusammensitzen dürfen. Eine Bewirtung ist wahrscheinlich auch möglich. Nur wird man sich seine Flasche Wasser oder Bier selbst aus dem Kasten nehmen müssen. Und etwas zu futtern muss es auch geben bei Luthern. Nur eben nicht aus einem Suppentopf für alle, sondern ganz vorschriftsgemäß einzeln verpackt. Auch wenn wir noch nicht wissen, wie die Bestimmungen am 31. Oktober sein werden: Hungrig und durstig soll keiner die Stadtkirche verlassen. Das versprechen wir Ihnen.
Und was ist mit dem Programm? Warum nicht doch Spielszenen? Luther und sein Vater haben sich damals zur Begrüßung sowieso nicht so geherzt, wie das heute üblich ist. Die waren - auch ohne Corona – sowieso eher distanziert. Wir nehmen uns den Briefeschreiber Luther vor, beobachten ihn und erfahren, was er im Laufe seines Lebens wem schreibt. Aber das sei schon verraten: Ob er an den Vater über sein Leben als Mönch schreibt oder an den Sohn über die sterbenskranke Tochter Magdalene - er schreibt fast immer auch über sich und sein Verhältnis zu Gott, über seine Versuche, „Gott recht zu sein“. Volker Lilje wird wieder einmal den Luther geben und Pfarrer Helmut Bernhard führt Sie als Moderator durch den Abend.
Auch Musik wird nicht fehlen. Nicht nur, aber natürlich auch Luther-Lieder. Also doch fast ein traditio-neller Luther-Abend. Fast. Mit ein bisschen weniger Wirtshaus-Atmosphäre, mit ein bisschen mehr Kirchen-Atmosphäre. Luther mal anders begegnen: stiller, ruhiger, besinnlicher. Eine Art Andacht zum Reformationsfest abends am Reformationstag.
Digitales Gebetsbuch

Wir wollen ein digitales Gebetsbuch auf unserer Homepage sammeln.
Beteiligen Sie sich, schicken Sie uns Ihre Gebete, Ihre Gebetsanliegen an unsere email-Adresse .

ev.stadtkirchengemeinde.gross-gerau @ ekhn-net.de

Soweit möglich teilen wir diese hier auf der Homepage/Gottesdienst/Gebete mit der Gemeinde.

Sollten Sie zudem die Kirchenmusik vermissen, so bieten wir unter der Rubrik Archiv/Audiothek einige Titel der letzten Jahre an - Lautsprecher anschalten nicht vergessen.

Auch können Sie sich mit vielen Videos unser Veranstaltungendie kommenden Tage "vertrauter" gestalten.

Stadtkirche Gross Gerau

   Acrobat Reader  Valid CSS!  Valid XHTML 1.0!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ja, ich akzeptiere